Verschwiegenes, Verharmlostes und Vertuschtes

Die Presse als Instrument der Gehirnwäsche
3.10.2014 von Wolfgang Berger (www.business-reframing.de) und Mathias Funk (www.mahnwache-worms.de)

Verschwiegenes, Verharmlostes und Vertuschtes

Das Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) zeigte einmal in einer Ausstellung („Making Things Public“), wie die öffentliche Meinung produziert wird: Ganz ähnlich wie andere Produkte auch. Viele Zahnräder drehten sich miteinander und offenbarten Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Letztlich führten sie zu den in der Öffentlichkeit kaum sichtbaren Produzenten: Wenige Familien produzieren die öffentliche Meinung der Welt.

Kaum jemand kann sich ihr entziehen – am wenigsten die Politiker, die darauf angewiesen sind, sie zu berücksichtigen und sie deshalb nach allen Regeln der Kunst ermitteln und erforschen lassen. Die Meinungsforschung gibt deshalb in einer Demokratie die Richtung der Politik vor. Wer sich dieser Wegweisung widersetzt, wird schon von den Medien abgesetzt, denn er hätte keine Chance gewählt oder wiedergewählt zu werden.
Die Presse gestaltet die Meinung der Bevölkerung mit verschiedenen Instrumenten: Verschweigen, Verunglimpfen, Verfälschen und Verharmlosen. Zu jedem dieser Instrumente einige Beispiele:

Weiterlesen

Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 05.10.14, 22:44
Die Amerikaner haben erstmals öffentlich eingeräumt, die EU gegen ihren Willen zu Sanktionen gegen Russland gezwungen zu haben. US-Vizepräsident Joe Biden sagte, Obama habe darauf bestanden, dass die EU wirtschaftlichen Schaden in Kauf nehme, um die Russen zu strafen. Die Ausführungen Bidens machen klar, dass Angela Merkel und ihre EU-Kollegen auf Druck der USA ihren eigenen Völkern Schaden zugefügt haben. Wer sich diesem Bündnis anschließt, wird zum Papagei der US-Interessenspolitik. Merkels schöne Worte von der freien Selbstbestimmung klingen in diesem Kontext wie der blanke Hohn.

Obama und Merkel

Obama und Merkel im Oval Office, im Hintergrund Joe Biden: Der US-Vizepräsident erklärt öffentlich, dass die EU gegen ihren Willen zu den Sanktionen gegen Russland gezwungen wurde. (Foto: dpa)

Weiterlesen

Beleuchtung mit LEDs – Gesundheitsgefährdung denkbar

Beleuchtung mit LEDs – Gesundheitsgefährdung denkbar

Am 25. Oktober 2010 gab ANSES (französische Behörde für Ernährung und Umwelt- und Arbeitsschutz) eine Presseerklärung heraus, die vor Gefahren mit der Beleuchtung mittels LED warnt.

Es ist die erste Erklärung dieser Art. Nachfolgend wird eine nicht autorisierte Übersetzung in Deutsch angeführt. Darunter findet sich die englische Fassung durch ANSES. Wer es noch genauer haben möchte, sollte die französische Urfassung studieren.

Die Erklärung in Übersetzung:

Heute veröffentlicht ANSES, Agentur für Nahrungs-, Umwelt- und Arbeitssicherheit, ihre Expertise zu gesundheitlichen Problemen um Beleuchtungseinrichtungen mit LEDs (light emitting diodes); eine vergleichbare Studie ist noch nie durchgeführt worden. Wegen ihres geringen Energieverbrauchs und ihrer hohen Effizienz stehen Beleuchtungssysteme auf der Basis von LEDs bei energiesparenden Anwendungen in der vordersten Reihe und eignen sich sehr für die Energiesparpolitik. Allerdings wurden Risiken bezüglich der Anwendung von bestimmten LED-Lichtquellen aufgedeckt, woraus sich potenzielle Gesundheitsprobleme für die allgemeine Bevölkerung und für die Arbeitnehmer ergeben.

Weiterlesen

Glühbirne: Wirtschaftskrimi um eine Alternative

Sie stand angeblich kurz vor der Marktreife und endet nun als Konkursmasse in einem Wirtschaftskrimi. Die Firma emdeOLED arbeitete zusammen mit der technischen Universität Braunschweig an einer Birne aus organischen Leuchtdioden (OLED), nun liegen die Patente in der Insolvenzmasse und die Mitarbeiter stehen vor der Entlassung. Im Mittelpunkt des Skandals steht die Hess AG, gegen 15 Beschuldigte – darunter zwei ehemalige Vorstandsmitglieder und ein Ex-Aufsichtsratsmitglied – ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Mannheim.

EMDEOLED-OLED-light-bulb-prototype

Weiterlesen

Erleuchtung ohne Quecksilber?!

Erleuchtung ohne Quecksilber – Neue Energiesparlampe entwickelt

Kann das sein? Ist dieses Leuchtmittel wirklich unbedenklich? Woher kommt überhaupt die Annahme, dass Mikrowellen unschädlich sind? Und wieso hat dann eine Frau in den USA mehrere Millionen Euro Schmerzensgeld für ihren Gehirntumor bekommen, der  Aufgrund Ihres beruflichen Tätigkeitsfeld und der damit zusammenhängenden Handynutzung nachgewiesen wurde?

Bitte eine eigene Meinung bilden und Diskutieren! Die Quelle ist Focus.de, jedoch ist dieser Artikel in nahezu allen Tages- und Wochenzeitungen online nachzulesen. Er wurde kopiert und wird hier unreflektiert, ohne zusätzliche Informationen oder eine kurze Hintergrundrecherche wiedergegeben.

1700602164-46559957_526-hj34

Weiterlesen

LED-Beleuchtung in Museen

Moderne LEDs zur Beleuchtung unterdrücken kurzwellige Spektralanteile und setzen Kunstwerke damit in ein besonders schonendes Licht.

VDI Technologiezentrum GmbH

Die Leuchtdiode, kurz LED, revolutioniert den Lichtmarkt: Sie ist besonders energieeffizient, lässt sich dank ihrer kompakten Bauweise auch in komplexe und anspruchsvolle Beleuchtungssysteme integrieren und weist je nach Bauart unterschiedliche spektrale Strahlungsverteilungen auf. So stehen LEDs heute nicht nur für die umweltgerechte, sondern auch für die maßgeschneiderte Beleuchtung.

Picasso

Auf Grund ihrer herausragenden technischen Eigenschaften stellt sie dabei insbesondere für die museale Beleuchtung die ideale Lichttechnik zur Verfügung – moderne und ausgereifte LED-Lösungen kombinieren hohe Energieeffizienz mit bester Farbwiedergabe im sichtbaren Spektralbereich. Darüber hinaus sind schädigende UV-Anteile im Spektrum einer LED nahezu vollständig unterdrückt. Insgesamt bieten damit LEDs eine ideale Alternative zur Beleuchtung hochempfindlicher und einzigartiger Kunstschätze.

Weiterlesen

Fluch oder Segen?

LED-Beleuchtung in der Kunst – über die Wiedergabetreue des Lichts

Autorin: Carina Buchholz, Lighting Application Management, Zumtobel Lighting

Lange Zeit wurde über diese Thematik beinahe schon erbittert diskutiert. Doch es waren letztendlich die positiven Erfahrungen durch den Einsatz der Technologie in Museen und unter anderem die bahnbrechenden wissenschaftliche Studien von Zumtobel, die die letzten Zweifel an diesem Meilenstein der Lichterzeugung ausgeräumt haben. Das Licht aus Halbleitern hat sich im Jahr 2012 endgültig in der Museumswelt durchgesetzt. Es besticht vor allem durch neue Aussichten, wie die Veränderung der Lichtfarben innerhalb einer Lichtquelle bei sehr guten Farbwiedergabeeigenschaften (Tunable White).

spektrale Verteilung von LEDs

Die anhaltende dynamische Weiterentwicklung der optischen Halbleiter-Technologie bietet ungeahnte Möglichkeiten für das Zusammenspiel von Mensch und Kunstobjekt. Sie stellt Museums- und Lichtspezialisten aber auch vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten, nicht nur in technischer Hinsicht. Vor allem zwei Fragen haben in letzter Zeit die Diskussion um die LED-Technolgie bestimmt: Welche Chancen bieten LED-Strahler, um die Exponate ins richtige Licht zu rücken und somit einen positiven Beitrag für die Wahrnehmung der Museumsbesucher zu leisten? Und sind Leuchtdioden tatsächlich eine Revolution hinsichtlich Schadensprävention von Exponaten oder berauben sie nachfolgende Generationen möglicherweise um ihr Kulturerbe? Genau auf diese Fragen hat der Lichtspezialist Zumtobel dank seiner umfassenden Forschung und Studien eine Antwort gefunden, die wissenschaftlich fundiert ist.

Weiterlesen