Beleuchtung mit LEDs – Gesundheitsgefährdung denkbar

Beleuchtung mit LEDs – Gesundheitsgefährdung denkbar

Am 25. Oktober 2010 gab ANSES (französische Behörde für Ernährung und Umwelt- und Arbeitsschutz) eine Presseerklärung heraus, die vor Gefahren mit der Beleuchtung mittels LED warnt.

Es ist die erste Erklärung dieser Art. Nachfolgend wird eine nicht autorisierte Übersetzung in Deutsch angeführt. Darunter findet sich die englische Fassung durch ANSES. Wer es noch genauer haben möchte, sollte die französische Urfassung studieren.

Die Erklärung in Übersetzung:

Heute veröffentlicht ANSES, Agentur für Nahrungs-, Umwelt- und Arbeitssicherheit, ihre Expertise zu gesundheitlichen Problemen um Beleuchtungseinrichtungen mit LEDs (light emitting diodes); eine vergleichbare Studie ist noch nie durchgeführt worden. Wegen ihres geringen Energieverbrauchs und ihrer hohen Effizienz stehen Beleuchtungssysteme auf der Basis von LEDs bei energiesparenden Anwendungen in der vordersten Reihe und eignen sich sehr für die Energiesparpolitik. Allerdings wurden Risiken bezüglich der Anwendung von bestimmten LED-Lichtquellen aufgedeckt, woraus sich potenzielle Gesundheitsprobleme für die allgemeine Bevölkerung und für die Arbeitnehmer ergeben.

Weiterlesen

LED-Beleuchtung in Museen

Moderne LEDs zur Beleuchtung unterdrücken kurzwellige Spektralanteile und setzen Kunstwerke damit in ein besonders schonendes Licht.

VDI Technologiezentrum GmbH

Die Leuchtdiode, kurz LED, revolutioniert den Lichtmarkt: Sie ist besonders energieeffizient, lässt sich dank ihrer kompakten Bauweise auch in komplexe und anspruchsvolle Beleuchtungssysteme integrieren und weist je nach Bauart unterschiedliche spektrale Strahlungsverteilungen auf. So stehen LEDs heute nicht nur für die umweltgerechte, sondern auch für die maßgeschneiderte Beleuchtung.

Picasso

Auf Grund ihrer herausragenden technischen Eigenschaften stellt sie dabei insbesondere für die museale Beleuchtung die ideale Lichttechnik zur Verfügung – moderne und ausgereifte LED-Lösungen kombinieren hohe Energieeffizienz mit bester Farbwiedergabe im sichtbaren Spektralbereich. Darüber hinaus sind schädigende UV-Anteile im Spektrum einer LED nahezu vollständig unterdrückt. Insgesamt bieten damit LEDs eine ideale Alternative zur Beleuchtung hochempfindlicher und einzigartiger Kunstschätze.

Weiterlesen

Fluch oder Segen?

LED-Beleuchtung in der Kunst – über die Wiedergabetreue des Lichts

Autorin: Carina Buchholz, Lighting Application Management, Zumtobel Lighting

Lange Zeit wurde über diese Thematik beinahe schon erbittert diskutiert. Doch es waren letztendlich die positiven Erfahrungen durch den Einsatz der Technologie in Museen und unter anderem die bahnbrechenden wissenschaftliche Studien von Zumtobel, die die letzten Zweifel an diesem Meilenstein der Lichterzeugung ausgeräumt haben. Das Licht aus Halbleitern hat sich im Jahr 2012 endgültig in der Museumswelt durchgesetzt. Es besticht vor allem durch neue Aussichten, wie die Veränderung der Lichtfarben innerhalb einer Lichtquelle bei sehr guten Farbwiedergabeeigenschaften (Tunable White).

spektrale Verteilung von LEDs

Die anhaltende dynamische Weiterentwicklung der optischen Halbleiter-Technologie bietet ungeahnte Möglichkeiten für das Zusammenspiel von Mensch und Kunstobjekt. Sie stellt Museums- und Lichtspezialisten aber auch vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten, nicht nur in technischer Hinsicht. Vor allem zwei Fragen haben in letzter Zeit die Diskussion um die LED-Technolgie bestimmt: Welche Chancen bieten LED-Strahler, um die Exponate ins richtige Licht zu rücken und somit einen positiven Beitrag für die Wahrnehmung der Museumsbesucher zu leisten? Und sind Leuchtdioden tatsächlich eine Revolution hinsichtlich Schadensprävention von Exponaten oder berauben sie nachfolgende Generationen möglicherweise um ihr Kulturerbe? Genau auf diese Fragen hat der Lichtspezialist Zumtobel dank seiner umfassenden Forschung und Studien eine Antwort gefunden, die wissenschaftlich fundiert ist.

Weiterlesen

Study wrongly implies LED to blame for van Gogh masterpiece damage

(Netherlands) – Scientists use old LED data to highlight why some yellow colours in Vincent van Gogh’s paintings are turning brown due to lighting exposure. Findings sensationalised by mainstream press.

It has been known for some time that the light yellow tones in Vincent van Gogh’s paintings are particularly prone to darkening, but now an international team of scientists have produced a report which suggests that the blue bandwidth in lighting could be to blame.

The experiments were apparently carried out using a Xenon lamp high in UV-A, UV-B, and UV-C wavelengths. Unfortunately the research group, which included scientists from the Van Gogh Museum in Amsterdam amongst others, chose to highlight the danger of LED lighting by publishing a spectral distribution chart from a six year old LED system with a particularly high blue bandwidth. The chart is labelled ‘Emission spectrum of a typical „white“ LED, containing a substantial portion of harmful blue light’.

 

Even more unfortunately, the report was jumped on by media all over the world printing misleading headlines that LEDs were harmful to van Gogh paintings. Articles quickly appeared in the Daily Mail and The Independent in the UK and the Huffington Post in the USA.

Weiterlesen

Alternative zur Glühlampe: Was taugen LEDs?

Alternative zur Glühlampe: Was taugen LEDs?

Die beliebte Glühbirne gibt es nicht mehr. Die EU hat sie verboten. Auch die Halogenlampe soll 2016 aus den Geschäften verschwinden. Auf die klassischen Energiesparlampen möchten viele Verbraucher nicht ausweichen, weil viele finden, sie machten ein zu kaltes Licht. Außerdem enthält sie Quecksilber. Lampen mit Leuchtdioden (kurz LED – light-emitting diode) sind eine weitere Alternative zur Glühlampe: Sie sollen sparsam sein, lange halten, einfach zu entsorgen sein, allerdings sind sie auch teuer in der Anschaffung.

65385423

Weiterlesen

LED-Licht verfälscht Van Goghs Farben nachhaltig

Warnung vor LED-Leisten: Licht verfärbt Gemälde von van Gogh

Kräftige Farben zeichnen die Gemälde von Vincent van Gogh aus. Doch des Malers Lieblingsgelb verwandelt sich auf einigen Bildern in unansehnliches Braun und Grün. Forscher haben die verheerende chemische Reaktion dahinter entschlüsselt – und warnen jetzt vor LED-Leisten in Museen. Es ist ein ruhiger Nachmittag am Fluss. Bäume und Uferböschung spiegeln sich im Wasser. Sommerliche Wolken ziehen über die Szenerie. In kräftigen Farben hat Vincent van Gogh im Jahr 1887 das Bild „Ufer der Seine“ gemalt. Doch einen Teil seiner Brillanz hat das impressionistische Gemälde verloren. Die Gelbtöne dunkeln ab und verwandeln sich in Braun und Olivgrün. Museumsrestauratoren sind alarmiert – zumal sie bei zahlreichen anderen Gemälden mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.


Abdunkelung / Gemälde / Van Gogh / WISSENSCHAFT

Mehrere Proben desselben Chromgelb-Pigments wurden für einige hundert Stunden im Labor bestrahlt. Am stärksten alterte die Farbe, die einem breiten Spektrum von UV-Strahlen und sichtbaren Licht ausgesetzt war („UV-Vis“). Auch UV-, sowie blaues Licht sorgten dafür, dass die Farbe abdunkelte. Rotes Licht allein löste dagegen keine Veränderung aus.

Weiterlesen